Kontakt

Johanna Holmstrom. Foto Riikka Hurri Am 21. März 2019, 18.00 Uhr, liest die finnlandschwedische Autorin Johanna Holmström im Restaurant „Zum Fliegenden Holländer“ aus ihrem Buch „Die Frauen von Själö“. Die Lesung findet im Rahmen der seit 1985 bestehenden Städtepartnerschaft zwischen Potsdam und Jyväskylä (Finnland) statt. Organisiert wird der Leseabend vom Freundeskreis Potsdam-Jyväskylä in Kooperation mit dem Finnlandinstitut Berlin, der finnischen Botschaft, den Ullstein Buchverlagen, dem FILI Finnish Literature Exchange sowie vom Verein „Das finnische Buch“. Moderation und Übersetzung übernimmt an diesem Abend Regine Elsässer. Es besteht die Möglichkeit, das Buch zu kaufen. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter der 0176 23715556 oder unter alexrichter2808@aol.com. „In einer Herbstnacht im Jahr 1891 ertränkt Kristina Andersson ihre zwei schlafenden Kinder im Meer. Sie kommt in die Nervenheilanstalt auf Själö, einer Insel im Schärengarten Finnlands – kaum eine der Patientinnen, die hier eingewiesen werden, verlässt die Insel jemals wieder. Vierzig Jahre später wird die siebzehnjährige Elli ebenfalls dort eingeliefert. Sie wünschte sich mehr vom Leben als die Enge ihres Elternhauses. Sie lief von zu Hause weg, verliebte sich Hals über Kopf und musste vor der Polizei fliehen. Doch zu ihrer Zeit erlaubt man Frauen den Ausbruch aus ihrem Leben nicht. Jetzt ist sie ebenfalls gefangen auf der Insel Själö, wo die Zeit stillzustehen scheint ...“ Johanna Holmström wurde 1981 in Sibbo geboren. Sie gehört der schwedischsprachigen Minderheit in Finnland an. Seit einigen Jahren lebt sie mit ihren zwei Töchtern in Helsinki. Sie ist Journalistin und studiert arabische Literaturwissenschaft. Für ihre Erzählungen erhielt sie unter anderem den Literaturpreis des Svenska Dagbladet.

Share

News veröffentlicht am 05.03.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media