Kontakt

Junge Musiker präsentieren sich am 10. März mit Teilen ihres Wettbewerbsprogramms Potsdamerin der Johann Sebastian Bach Musikschule beim Regionalwettbewerb Jugend musiziert. Foto Uwe Hauth Photography Am Sonntag, 10. März, findet um 15.30 Uhr im Veranstaltungssaal des Potsdam Museums ein Preisträger-Konzert des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ statt. Vorausgegangen war der Regionalwettbewerb West des Landes Brandenburg am 25. und 26. Januar 2019 in Rathenow. Mehr als 250 Nachwuchsmusiker im Alter von sechs bis 21 Jahren hatten daran teilgenommen. Sie kamen aus den Landkreisen Potsdam Mittelmark, Oberhavel, Ostprignitz Ruppin, Prignitz, Havelland und Teltow Fläming sowie aus den Städten Brandenburg an der Havel und Potsdam. In sieben Ausschreibungskategorien hatten sich die Künstler den 61 Fachjuroren gestellt. Für das musikalische Schaulaufen nach Pflicht und Kür stehen nun beim Konzert im Potsdam Museum 21 erste Preisträger noch einmal mit Teilen ihres Wettbewerbsprogramms auf der Bühne. Der Nachmittag bietet eine große musikalische Vielfalt: von Musik für Gitarren-Ensembles, über Violine Solo und Duo Klavier bis hin zu Vokalensembles und Alter Musik. Der Landeswettbewerb von „Jugend musiziert“ findet vom 21. bis 23. März in Eberswalde statt. Aus der Region West werden 114 Teilnehmer vertreten sein.

Share

News veröffentlicht am 04.03.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media