Kontakt

Ausstellung zum Jugendfotoprojekt im Treffpunkt Freizeit eröffnetBei der heutigen Ausstellungseröffnung des Jugendfotoprojekts „Stories on the Move“ überbrachte die Beauftragte für Migration und Integration, Magdolna Grasnick, die Gratulationen der Landeshauptstadt an die jungen Teilnehmenden der Fotogruppe „On the Move“, die mit ihrer Serie „So nah, so fern“ zu den Preisträgern des Deutschen Jugendfotopreises 2018 gehören. „Es ist großartig, dass die Arbeit der Fotogruppe aus mehr als 20.000 Fotos ausgewählt und ausgezeichnet wurde. Ein besonderer Dank auch an das SocialVision-Pädagoginnen-Team, die mit viel Engagement die Arbeit der jungen Fotografinnen und Fotografen begleiten“, sagt Grasnick.   Das Projekt „Stories on the Move“ wurde durch die Landeshauptstadt Potsdam gefördert. Die Ausstellung ist bis zum 23. Februar zu den Öffnungszeiten des Treffpunkt Freizeit Am Neuen Garten 64 zu besichtigen. In einem mehrtägigen Workshop hatten sich die Teilnehmenden des Jugendfotoprojekts STORIES ON THE MOVE in Trägerschaft des Vereins SocialVisions fotografisch im Sommer 2018 mit dem Stadtraum Potsdam auseinandergesetzt und Orte erkundet, die eng mit historischen Zuwanderungsbewegungen verbunden sind. Die Stadt Potsdam hat in ihrer Geschichte umfangreiche Zu- und Abwanderungsbewegungen erlebt und war Schauplatz unzähliger Geschichten und gesellschaftlicher Umbrüche. Stadtraum und Architektur zeugen vom gesellschaftlichen Wandel und Veränderungen. Die zusammengetragenen Eindrücke und individuellen Wahrnehmungen werden nun in einer Ausstellung im Treffpunkt Freizeit Am Neuen Garten 64 gezeigt und bilden eine vielstimmige Erzählung über die Stadt.

Share

News veröffentlicht am 23.01.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media