Kontakt

Entsprechend des Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung (DS 19/SVV/0442) fand am 8. November 2019 eine Einwohnerversammlung zum geplanten Um- und Ausbau der Heinrich-Mann-Allee statt. Gemäß der Hauptsatzung der Landeshauptstadt Potsdam wurde eine Dokumentation angefertigt, die die Stadtverordnetenversammlung über den Ablauf, die Diskussion und die Ergebnisse informiert. Diese wird der Stadtverordnetenversammlung als Mitteilungsvorlage am 29. Januar 2020 vorgelegt. Die Ergebnisse der Einwohnerversammlung werden durch die Verwaltung ausgewertet und sollen nachfolgend bei der Diskussion in den politischen Gremien und der weiteren Planung berücksichtigt werden. An der Versammlung hatten etwa 130 Einwohnerinnen und Einwohner teilgenommen. Die Einwohnerversammlung bestimmte einen Sprecher und eine stellvertretende Sprecherin, um die Anregungen und Vorschläge der Einwohnerversammlung der Stadtverordnetenversammlung und dem Fachausschuss vorzutragen. Aus der Einwohnerversammlung ergaben sich unter anderem Prüfaufträge für den Vorhabenträger und die Verwaltung, unter anderem zur Inanspruchnahme von Flächen auf Flächen der Landesregierung, zum Beispiel für eine Wegeführung für den Radverkehr, zur Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit für den motorisierten Verkehr und ein Prüfauftrag für die Einrichtung einer Fahrradstraße.   Für interessierte Potsdamerinnen und Potsdamer stehen weitere Informationen und das Protokoll der Einwohnerversammlung zur Verfügung unter:  www.buergerbeteiligung.potsdam.de/content/heinrich-mann-allee-infos-zum-... und www.potsdam.de/einwohnerversammlung-zum-umbau-der-gleise-der-heinrich-ma....

Share

News veröffentlicht am 27.01.2020

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media