Kontakt

Erstmalig Führung für blinde und sehbehinderte Kinder im Naturkundemuseum Potsdam Besonderheiten von Schleiereulenfedern ertasten (© Naturkundemuseum Potsdam/ Foto: D. Marschalsky) Im Rahmen der Potsdamer Inklusionstage bietet das Naturkundemuseum Potsdam am kommenden Samstag, den 11. Mai, erstmals eine Führung für seheingeschränkte und blinde Kinder an. Schwerpunkt der Spezial-Führung „Von leisen Eulen und wolligen Wölfen“ sind die heimischen Tiere aus Berlin und Brandenburg. Die Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren lernen besondere Exponate des Naturkundemuseums Potsdam kennen und entdecken mit verschiedenen Sinnen die tierischen Bewohner. Gute Ohren, geschickte Finger und neugierige Nasen kommen zum Einsatz, um das verborgene Leben von Schleiereule, Biber und Co. zu lüften. Bildhafte Beschreibungen der Dioramen sowie das Ertasten der Präparate unterstützen das barrierefreie Museumserlebnis. Die geführte Tour durch das Museum ist auf sechs Personen sowie jeweils eine Begleitperson pro Teilnehmenden beschränkt. Der Preis beträgt pro Kind 1 Euro Eintritt plus 2,50 Euro Führungsgebühr pro Person. Je Kind kann eine Begleitperson kostenfrei teilnehmen. Gruppen ab fünf Personen mit jeweils einer Begleitperson pro Teilnehmenden können auch individuelle Termine vereinbaren. Eine Anmeldung ist durch die begrenzten Plätze unter der Telefonnummer 0331 289-6707 erforderlich. Das Naturkundemuseum Potsdam, Breite Straße 13, ist mit dem Bus 606 (Haltestelle „Naturkundemuseum“) gut erreichbar.

Share

News veröffentlicht am 07.05.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media