Kontakt

Von Februar an erweitert der Beratungsladen „Perspektive Wiedereinstieg“ in der Yorckstraße 22-24 seine Öffnungszeiten. An jedem 1. Samstag im Monat zwischen 9 und 12 Uhr informiert eine Beraterin über Angebote für all jene, welche die Vereinbarkeit von familiären Aufgaben und Erwerbstätigkeit vor besondere Herausforderungen stellt. Das betrifft zumeist Frauen, die den beruflichen Wiedereinstieg bewältigen müssen. Zwar ist Potsdam eine familienfreundliche Stadt und die Arbeitsmarktlage gut, dennoch ist es im Einzelfall nicht einfach, eine passende Arbeit nach der Familienzeit zu finden. Passend meint hier: qualifikationsgerecht, mit flexiblen Arbeitszeiten, guter Bezahlung. Aber es geht den Frauen auch darum, die eigenen Potenziale zu erkennen und für die berufliche Zukunft zu nutzen. Arbeit und Familie unter einen Hut bringen hat eine weitere Dimension. Immer mehr Potsdamerinnen und Potsdamern pflegen nahe Angehörige zu Hause bzw. werden es in absehbarer Zeit tun. Die Pflege muss organisiert werden, die familiären Abläufe andern sich, es ist weniger Zeit für individuelle Bedürfnisse verfügbar. Und nicht zuletzt muss die Arbeit geschafft werden. Welche Rechtsansprüche es gegenüber dem Arbeitgeber gibt und wie man das Thema kommunizieren kann, dazu gibt es im Beratungsladen Anregungen. Damit mehr Bürgerinnen und Bürger sich informieren können, erweitert die Landeshauptstadt die Öffnungszeiten des Beratungsladens. Ab 2. Februar ist er zusätzlich zu den regulären Zeiten an jedem 1. Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Das Vorhaben „Perspektive Wiedereinstieg Potsdam“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert. Dieses Programm wird in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit im Rahmen des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg“ durchgeführt.

Share

News veröffentlicht am 01.02.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media