Kontakt

Zukunft des Wohnprojektes gesichert/ Laufzeit von 20 Jahren mit Verlängerungsoption vertraglich festgesetztAm Dienstag, den 26. Februar 2019 unterzeichneten die Landeshauptstadt Potsdam und der Trägerverein FairWiese e.V. einen Mietvertrag über den neuen Standort des alternativen Wohnprojektes Wagenhausburg auf Hermannswerder. Nach mehreren Jahren der Verhandlung ist es den beiden Vertragspartnern gelungen, eine einvernehmliche Lösung zur Weiterführung des Wohnprojektes auf dem neuen Standort Tornowstraße 35 zu finden, wenige Meter entfernt vom bisherigen Platz der Wagenhausburg in der Tornowstraße 38. Gemeinsam konnte man sich zudem auf eine Vertragslaufzeit von 20 Jahren und Optionen zur Vertragsverlängerung um maximal weitere zehn Jahre einigen. Auf dem neuen Grundstück befinden sich zwei Bestandsbauten, für deren Umbau bereits eine Baugenehmigung vorliegt. Zudem wird es dem Trägerverein ermöglicht, bis zu zwölf Wohnwagen auf der neuen Fläche aufzustellen. Der Umzug soll im Herbst 2020 erfolgen. Die bis zum 15. Oktober 2020 von der Wagenhausburg freigezogene Fläche soll nachfolgend in Teilen unter Beachtung der naturschutz- und denkmalschutzrechtlichen Gegebenheiten dem Schaffen von weiterem Wohnraum in der Landeshauptstadt dienen. Der Hauptausschuss hatte im September 2012 der Landeshauptstadt den Auftrag erteilt, mit dem betreibenden Verein der Wagenhausburg einen Mietvertrag für den noch aktuellen Standort (Tornowstraße 38) über eine Laufzeit von mindestens fünf Jahren abzuschließen. In diesem Zeitraum sollte ein Ersatzstandort gefunden werden und mit der Wagenhausburg dafür ein neuer Mietvertrag geschlossen werden. Dies ist jetzt erfolgt.

Share

News veröffentlicht am 27.02.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media