Kontakt

Gesundheitsamt verhängt Quarantäne / Corona-Tests für 68 Schülerinnen und Schüler angeordnet / Eisenhart-Grundschule bleibt geöffnet Coronavirustests (Foto: AdobeStock_318626682) In Potsdam ist gestern, 9. August 2020, ein positives Testergebnis auf SARS-CoV-2 bei einem Erzieher des Horts der Eisenhart-Grundschule an das Gesundheitsamt übermittelt worden. Daher mussten alle Kinder sowie Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen, die am Donnerstag und Freitag vergangener Woche mit dem Mann in Kontakt waren, am Montag zu Hause bleiben und durften die Schule und den Hort nicht besuchen. Das Gesundheitsamt und die Schule haben die Betroffenen am Sonntagabend darüber informiert. „Wir haben 74 Kontaktpersonen informiert und beginnen am Dienstag mit den Abstrichen. Dafür haben wir in der Jägerallee 2-6 ein Abstrichzentrum eingerichtet. 68 Kinder aus verschiedensten Klassenstufen sowie sechs Erzieherinnen und Erzieher müssen getestet werden und bis einschließlich 20. August in Quarantäne“, sagt Dr. Kristina Böhm, Leiterin des Gesundheitsamtes. Die Grundschule bleibt geöffnet, der Hort des Trägers Fröbel e.V. ist eingeschränkt geöffnet. „Wir haben in enger Abstimmung mit dem Hort und der Schule alle erforderlichen Maßnahmen ergriffen, damit sich das Virus in der Einrichtung nicht weiter ausbreiten kann“, sagt Dr. Kristina Böhm. Am Dienstag zwischen 13 Uhr und 18 Uhr werden die als Kontaktpersonen geltenden Kinder sowie Erzieherinnen und Erzieher einem ersten Coronatest unterzogen, mit ersten Ergebnissen wird am Mittwochabend gerechnet. Die Betroffenen müssen in Quarantäne, das Gesundheitsamt hat die entsprechenden Anordnungen ausgesprochen. Der Erzieher hat sich vermutlich im Kroatien-Urlaub infiziert, war nach seinem Urlaub am Donnerstag und Freitag wieder arbeiten und hat sich am Samstag testen lassen, weil ein Mitreisender am Freitag ein positives Testergebnis erhalten hat. In den vergangenen sieben Tagen ist in Potsdam bei acht Personen das Coronavirus nachgewiesen worden. Die Zahl der Potsdamerinnen und Potsdamer, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Virus infiziert haben, liegt bei 676. Insgesamt 598 Personen gelten in Potsdam als genesen. Bis heute Morgen hat das Gesundheitsamt 60 Potsdamerinnen und Potsdamer als Kontaktpersonen ersten Grades gezählt – durch den Fall im Hort sind es jetzt wieder mehr als 130 Personen. Sie befinden sich in häuslicher Isolation.

Share

News veröffentlicht am 10.08.2020

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media