Kontakt

Seeadler sind sehr gute Jäger (© Naturkundemuseum Potsdam/ Foto: D. Marschalsky) Am Sonntag, 24. Februar, findet im Naturkundemuseum Potsdam um 14 Uhr eine öffentliche Führung für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren statt. Die Führung thematisiert den evolutionären Wettkampf zwischen Jägern und Gejagten am Beispiel der einheimischen Tierwelt: vom kleinen Insekt bis zum großen Elch, von der langsamen Schnecke bis hin zum blitzschnellem Seeadler. Fressen und gefressen werden ist ein uraltes Grundprinzip in der Natur. Mit der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Dr. Ina Pokorny entdecken Museumsgäste bei einem Rundgang durch die Ausstellungen, welche Jagdtechniken einheimische Tiere entwickelt haben und wie sich hingegen die gejagten Tiere verhalten. Ganz unterschiedliche Tiere haben ähnliche Jagdstrategien entwickelt: die Gottesanbeterin ist beispielsweise ein Lauerjäger, ebenso wie der Luchs oder der Hecht. Fledermäuse hingegen jagen ihre Beute mit den Ohren, während der Wolf besonders in der Gruppe stark ist. Bei der Jagd helfen nicht nur gute Sinne und effektive Waffen, wie spitze Fangzähne oder scharfe Krallen, sondern auch die Kooperation im Rudel. Für typische Beutetiere besonders wichtig ist eine gute Tarnung: manche Beutetiere können sich gegenseitig warnen oder sogar ihre Feinde kurz verschrecken, um dann zu fliehen. Schnell rennen können jedenfalls die allermeisten. Unter Wasser haben sich noch andere Strategien entwickelt. Beispielsweise wölbt sich während des Wachstums mancher Fische die Rückenpartie besonders schnell auf, damit Raubfische sie nicht mehr ins geöffnete Maul bekommen. Der Eintritt ins Museum kostet für Erwachsene 4 Euro. Kinder bis 12 Jahre zahlen 1 Euro und Kinder unter 6 Jahre haben generell freien Eintritt. Bis zu 20 Personen können an der Führung teilnehmen. Eine telefonische Anmeldung ist unter der Telefonnummer 0331 289-6707 erwünscht. Das Naturkundemuseum Potsdam, Breite Straße 13, ist mit dem Bus 606 (Haltestelle „Naturkundemuseum“) gut zu erreichen.

Share

News veröffentlicht am 18.02.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media