Kontakt

Bürgergruppe aus Jyväskylä zu Gast im Rathaus, mit dabei Tina Lange und Matthias Finken. Foto Landeshauptstadt Potsdam/ Isabell Sommer Heute begrüßte Isabell Sommer, Zuständige für Städtepartnerschaften der Landeshauptstadt Potsdam, gemeinsam mit Tina Lange, Landtagsabgeordnete und Mitglied der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung (DIE LINKE), eine Bürgergruppe aus Potsdams finnischer Partnerstadt Jyväskylä. Die acht Gäste sind Mitglieder in einem deutsch-finnischen Gesprächskreis. Bereits zuvor bestanden Kontakte zum Freundeskreis Potsdam-Jyväskylä. Nun wollten die Finnen auch die deutsche Partnerstadt kennenlernen. Bereits seit Montag ist die Gruppe in Potsdam. Auf dem Programm stehen neben der Erkundung der Stadt ein Besuch beim Verein „Schickes Altern“, ein Abend mit dem Freundeskreis Potsdam-Jyväskylä sowie ein Besuch der Schule des zweiten Bildungswegs „Heinrich von Kleist“. Bei dem heutigen Besuch im Rathaus konnten sich die Finnen bei einem Abgeordnetengespräch mit Tina Lange und Matthias Finken (CDU) austauschen. Anschließend begleitete Frau Lange die Gäste in den Landtag zu einem weiteren Gespräch mit Isabelle Vandré (MdL für DIE LINKE) und Daniel Keller (MdL für die SPD). Noch bis zum 28. Oktober wird die Gruppe in Potsdam unterwegs sein. Jyväskylä ist mit ca. 140.000 Einwohnern die siebtgrößte Stadt Finnlands sowie die Stadt mit dem schnellsten Bevölkerungswachstum des Landes. Sie ist eine junge und innovative Stadt mit einer Vielzahl Studenten, eine Wiege der Bildung u.a. mit der ersten finnischsprachigen Sekundarschule sowie eine Sporthauptstadt mit einem Knowhow-Zentrum des Leistungssports in Nordeuropa. Die Städtepartnerschaft zwischen Potsdam und Jyväskylä besteht seit 1985. Weitere Informationen unter www.potsdam.de/Jyvaeskylae.

Share

News veröffentlicht am 24.10.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media