Kontakt

Für 17 junge Musiker aus Potsdam ist die erste Hürde genommen: Sie dürfen im März 2019 am Landeswettbewerb in Eberswalde teilnehmen Musikschule „Johann Sebastian Bach“ in der Jägerstraße (© Matthias Holz)https://www.potsdam.de/sites/default/files/styles/thumbnail/public/images/musikschule_0.jpg?itok=pqwe_q5N https://www.potsdam.de/sites/default/files/styles/thumbnail/public/images/emp-1_0.jpg?itok=j2Gp-8Hs Am vergangenen Wochenende fand für die Region West der Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ statt. Rathenow war bereits zum zwölften Mal in Folge der Austragungsort für den Wettbewerb. In diesem Jahr starteten die jungen Musiker in Rathenow in den Kategorien Streichinstrumente solo sowie in den Ensemblewertungen Alte Musik, Duo Klavier und ein Blasinstrument und Zupf-Ensemble. Aus Potsdam fuhren insgesamt 37 Musikschüler ins Havelland und zwei nach Spremberg. Alle haben ein anspruchsvolles Programm gemäß der Ausschreibung erarbeitet und ihr Bestes gegeben, um es der Jury zu präsentieren. Das ist den Duos Maximilian Scholz (Oboe) und Anthony Wilson (Klavier) sowie Pepe Baumann und Gustav Preißler (Gitarre) wohl besonders gut gelungen. Sie erhielten je einen Sonderpreis für die höchste Wertung in der Kategorie, in der sie gespielt haben. Für Alexandra Trosin, Alma Waschke und Judy Marie Stockhausen (Violine), Lotte Bakker, Henriette Ganster, Anna-Emilia Mesecke, Etienne Schiller und Anna Ganevskaya (Violoncello, das Ensemble für Alte Musik mit Charlotta Budt (Blockflöte), Sarah Louise Grothe (Violine), Henriette Ganster (Violoncello) und Sascha Beckers (Cembalo), die Duos Maximilian Scholz (Oboe) und Anthony Wilson (Klavier) und Konrad Müller (Trompete / Privatunterricht) und Theodor Josy (Klavier) sowie Pepe Baumann und Gustav Preißler (Gitarre) geht das Üben weiter. Sie starten vom 21. bis 23. März 2019 beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Eberswalde. Konstantin Taffet (Violine) und das Gitarren-Trio mit Anabel Wieland, Neele Hoffmeister und Gustav Tietz haben auch die theoretische Punktzahl zum Erreichen des Landeswettbewerbes erzielen können. Sie sind jedoch noch in der Altersgruppe I, und der Landeswettbewerb beginnt aus gutem Grunde erst mit der Altersgruppe II. Wegen der Termingleichheit mit dem diesjährigen Neujahrsempfang des Oberbürgermeisters werden weitere 10 Streicher und ein Klaviertrio bei den Regionalwettbewerben in Berlin im Februar 2019 starten. Diese Ergebnisse können erst zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden. Hinter den wunderbaren Leistungen der Kinder und Jugendlichen stehen engagierte Eltern und die Musikschullehrkräfte Ulrike Huth, Daniela Pieper, Matthias Holz, Susanne Catenhusen, Ulrike Dafov, Ralf-Torsten Zichner, Mirko Krejči, Kristin Hofmann, Franziska Borleis, Andreas Jerye, Grit Angerhöfer und Beate Masopust.

Share

News veröffentlicht am 28.01.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media