Kontakt

Eisenhart-Grundschüler nehmen an Rallye durchs Potsdamer Rathaus teil Eisenhart-Grundschüler nehmen an Rallye durchs Potsdamer Rathaus teil (Foto: LHP) Dass das Potsdamer Rathaus kein langweiliger Ort nur für Erwachsene ist, haben Kinder der Eisenhart-Grundschule heute bei einer Rallye durch das Rathaus gelernt. Mädchen und Jungen aus zwei dritten Klassen waren erkundeten unter anderem den Plenarsaal, wo sie auf den Stühlen der Stadtverordneten Platz nehmen durften und besichtigten das Büro des Oberbürgermeisters. Die Koordinatorin für Kinder- und Jugendinteressen der Landeshauptstadt Potsdam, Stefanie Buhr, hatte gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendbüro des Stadtjugendrings Potsdam die Rathaus-Rallye organisiert. „Die Kinder haben eine lebendige Vorstellung davon gewonnen, welche Möglichkeiten es gibt, Entscheidungen auf kommunaler Ebene selbst zu beeinflussen“, sagt Stefanie Buhr. Bei der Rallye wurden die Schülerinnen und Schüler spielerisch an die Aufgaben der Stadtverwaltung herangeführt. Sie lernten die Beigeordneten mit ihren Geschäftsbereichen in einem Ratespiel kennen, spielten eine Stadtverordnetenversammlung nach und stimmten dabei gemeinsam über einen Antrag ab. Der Antrag wurde mit Stimmenmehrheit beschlossen – die Innenstadt wird nun autofrei. Manuela Neels vom Kinder- und Jugendbüro sagt: „Einmal eine Stadtverordnetenversammlung im Sinne eines Planspiels nachzustellen, hier vor Ort, wo maßgebliche Entscheidungen für die Stadt getroffen werden – das ist Politik zum Anfassen.“

Share

News veröffentlicht am 25.03.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media