Kontakt

Naturschutzjugend und Naturkundemuseum Potsdam begrüßen Kinder zum Umweltbildungswettbewerb „Erlebter Frühling‘‘ mit Museumsrallye eröffnet (Foto Anne Vierling) Pünktlich zum Frühlingsanfang wurden heute 14 Kinder der Saarmunder Kita „Die frechen Früchten“ zum Start der Frühlingsrallye im Naturkundemuseum Potsdam von der stellvertretenden Direktorin Dr. Ina Pokorny und der Jugendbildungsreferentin der Naturschutzjugend (NAJU) Brandenburg, Claudia Günther, begrüßt. Mit der Kooperation zwischen Naturkundemuseum Potsdam und NAJU Brandenburg können Kinder Frühlingsboten im Museum genauer kennen lernen und sich auf die eigenen Naturbeobachtungen vor der eigenen Haustür vorbereiten. Zu den Frühlingsboten gehört wie in jedem Jahr der Vogel des Jahres, diesmal die Feldlerche. Auch das Tagpfauenauge oder die Schnirkelschnecke, gilt es zu finden und zu erkunden. Jeweils eine Frage zu den insgesamt sieben Frühlingsboten muss im Faltblatt gelöst werden. Die Storchspuren von Rudi Rotbein, dem Maskottchen der NAJU, führen von Tier zu Tier. Zwei neue Mitmach-Spiele, die den Kindern mehr über Gartenvögel und Wildbienen vermitteln, sind auch dabei. An den Vitrinen befinden sich weiterführende Informationen zu den ausgewählten Tieren und zum Wettbewerb. Kinder, die alle Antworten herausgefunden haben, können das Faltblatt in einer Box im Museum abgeben und sich damit am Wettbewerb „Erlebter Frühling“ beteiligen. Geeignet ist die kostenfreie Rallye für alle Kinder, die schon lesen und schreiben können oder in Begleitung im Museum unterwegs sind. Claudia Günther von der NAJU Brandenburg dankte dem Museum für die über zehnjährige Kooperation: „Mit der neuen Rallye haben alle Gäste des Museums die Chance sich im Museum zu den Frühlingsboten zu informieren und sich am Umweltbildungswettbewerb „Erlebter Frühling“ zu beteiligen, das freut mich sehr. Der Schutz und Erhalt der biologischen Vielfalt liegt uns besonders am Herzen. Mit kleinen Forscheraufgaben lockt dieser Wettbewerb die Kinder in die Natur, damit sie diese besser kennen und schützen lernen. Hier im Museum sollen sie durch die Rallye motiviert werden dann allein, mit der Kita oder Klasse aktiv zu werden.“ Die NAJU hat verschiedene Bildungsmaterialen nach Kriterien der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) erstellt, die im NABU-Shop oder im Naturkundemuseum Potsdam verkauft werden. Darin sind wertvolle Anregungen für Forschungsaufgaben sowie Informationen zu den Tieren oder Ideen für Spiele enthalten. Um sich bis zum Einsendeschluss am 24. Mai am Wettbewerb zu beteiligen kann gebastelt, gefilmt, fotografiert oder geschrieben werden. Der „Erlebte Frühling“ ist ein bundesweiter Wettbewerb. Hier in Brandenburg lädt die NAJU zu Projekttagen zum „Erlebten Frühling“ ein, bei denen in der Natur geforscht wird. Weiterhin finden am 5. Juni, dem „Tag der Umwelt“, ein großer Umweltaktionstag sowie am 18. Juni die Preisverleihung zum Wettbewerb im Haus der Natur statt. Mehr Infos zum Umweltbildungswettbewerb und zu den Frühlingsboten gibt es unter folgendem Link: www.erlebter-fruehling.de oder bei der NAJU Brandenburg, Lindenstraße 34, in 14467 Potsdam. Kontakt: telefonisch unter 0331/ 201 55 75 oder per E-Mail lgs@naju-brandenburg.de

Share

News veröffentlicht am 21.03.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media