Kontakt

Vom Unwetter mit Starkniederschlägen in der vergangenen Woche war auch die Turnhalle in Groß Glienicke, Am Hechtsprung 14, betroffen und ist nun nicht mehr nutzbar. Nach Entdecken des Wasserschadens ergriff der Kommunale Immobilien Service (KIS) umgehend Sofortmaßnahmen und beauftragte eine Fachfirma zur genaueren Untersuchung des Schadensausmaßes. Diese Untersuchung ergab nun, dass der Sporthallenboden wegen der hohen Wassermengen und des vorhandenen Fußbodenaufbaus so stark geschädigt wurde, dass eine technische Trocknung nicht ausreicht, um eventuelles Restwasser in Hohlräumen vollständig zu entfernen. Um die Gefahr von Schimmelbildung abzuwenden, arbeitet der KIS derzeit mit Hochdruck an einem Sanierungskonzept. Ziel ist es, die Halle schnellstmöglich wieder nutzbar zu machen. Sollte es nicht möglich sein, die erforderlichen Maßnahmen in den Ferien abzuschließen, wird ein alternativer Plan zur Absicherung des Schulsports bis zum Schuljahresbeginn erarbeitet.

Share

News veröffentlicht am 20.06.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media