Kontakt

64-jähriger Mann „klinisch unauffällig“ und in häuslicher Isolation Coronavirusforschung (Foto: AdobeStock_318626682) In Potsdam gibt es den ersten bestätigten Fall einer Covid-19-Infektion. Ein 64-jähriger Mann wurde positiv auf den Erreger getestet und befindet sich in häuslicher Isolation. „Der Mann ist klinisch unauffällig und war bereits vor dem Test zehn Tage allein zu Hause. Die Kontaktpersonen sind uns bekannt und werden zu dieser Stunde von uns informiert“, sagte Brigitte Meier, Beigeordnete für Ordnung, Sicherheit, Soziales und Gesundheit. Die Landeshauptstadt verfährt dabei weiterhin strikt nach den Kriterien der Robert-Koch-Institutes: Die Kontaktpersonen der Kategorie I, die also einen engen Kontakt mit einem nachgewiesen Infizierten hatten, müssen sich in häusliche Isolation begeben und werden täglich kontaktiert. Sie werden aber erst bei Symptomen abgestrichen. Insgesamt befinden sich aktuell (Stand 14. März, 17 Uhr) in Potsdam 85 Menschen in der häuslichen Isolation. Der vor zwei Wochen eingesetzte Verwaltungsstab der Landeshauptstadt hat am Samstag zwei Mal getagt. Neben der aktuellen Lage befasste er sich vor allem mit Fragen rund um die Kinderbetreuung vom Mittwoch an, wenn die Schulen und Kitas keinen Unterricht beziehungsweise Betreuung mehr anbieten und auch alle Sporthallen und Sportplätze geschlossen werden. „Für die Betreuung der Kinder von Eltern, deren Arbeit in Berufen der kritischen Infrastruktur unerlässlich ist, werden Not-Betreuungseinrichtungen zur Verfügung gestellt. Wir sind mit den Abstimmungen fast fertig und werden ab Sonntagmittag das konkrete Vorgehen bei der Notbetreuung der Kinder ab Mittwoch veröffentlichen“, sagte Noosha Aubel, Beigeordnete für Bildung, Kultur, Jugend und Sport. Zur sogenannten kritischen Infrastruktur zählen Berufe im medizinischen und Pflege-Bereich, dem Rettungswesen, den Stadtwerken und der Polizei. Es ist trotz der Schließung der Schulen und Kitas unerlässlich, dass unsere Infrastruktur weiterhin aufrecht erhalten bleibt. Die Sozial- und Gesundheitsbeigeordnete Brigitte Meier bittet alle Potsdamerinnen und Potsdamer, die gesundheitliche Sorgen haben, sich an die Rufkette zu halten. Das bedeutet: Wer eindeutige Erkältungssymptome und den Verdacht hat, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, sollte sich telefonisch immer zuerst an die Hausärztin oder den Hausarzt wenden. Wenn die Praxis geschlossen ist, hilft der ärztliche Bereitschaftsdienst bei der Suche nach einer Praxis in der Nähe. Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist telefonisch unter 116 117 und im Internet unter www.116117.de zu erreichen. Brigitte Meier appellierte noch einmal an alle Potsdamerinnen und Potsdamer, Besuche in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern nach Möglichkeit zu vermeiden. „Ich verstehe jeden, der seine Angehörigen sehen möchte. Da es sich um eine besonders schützenswerte Bevölkerungsgruppe handelt, schützen Sie Ihre Angehörigen in der aktuellen Situation allerdings am besten, wenn Sie Besuche auf ein Mindestmaß begrenzen oder sogar ganz davon Abstand nehmen. Wer Erkältungssymptome zeigt, sollte in jedem Fall von einem Besuch absehen“, so Brigitte Meier. Seit Freitag, 13. März, sind in Potsdam u.a. alle städtischen Museen, das Hans Otto Theater, der Nikolaisaal, die Biosphäre, die Stadt- und Landesbibliothek, die Volkshochschule, die Schwimmhallen und der Treffpunkt Freizeit geschlossen. Ab dem kommenden Mittwoch, 18. März, bleiben alle Schulen und Kindertagesstätten aufgrund der deutschlandweit steigenden Zahl von Corona-Neuinfektionen geschlossen. Bereits ab Montag wird die Sportschule „Friedrich Ludwig Jahn“ sowie das dazugehörige Wohnheim der Eliteschule des Sports mit mehr als 400 Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland geschlossen.Erster bestätigter Fall einer Covid-19-Infektion in Potsdam. Ein 64-jähriger Mann wurde positiv auf den Erreger getestet und befindet sich in häuslicher Isolation. Der Mann ist klinisch unauffällig und war bereits die vergangenen zehn Tage zu Hause.

Share

News veröffentlicht am 14.03.2020

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media