Kontakt

Mike Schubert und Anne-Marie Descôtes beim Eintrag in das Gästebuch der Landeshauptstadt. Foto Landeshauptstadt Potsdam/ Robert Schnabel Oberbürgermeister Mike Schubert hat heute die französische Botschafterin in der Bundesrepublik Deutschland, Anne-Marie Descôtes, zu einem Antrittsbesuch im Potsdamer Rathaus empfangen. Dabei kamen internationale und bilaterale Fragen zur Sprache. Anne-Marie Descôtes hat sich zudem ins Gästebuch der Landeshauptstadt eingetragen. „Die Landeshauptstadt Potsdam fühlt sich Frankreich sehr verbunden. Gerade auch mit unserer Partnerstadt Versailles verbindet uns vieles, so etwa unser UNESCO-Welterbe, die touristische Attraktivität und der wirtschaftliche Erfolg unserer Städte in der jeweiligen Hauptstadtregion der beiden Staaten. Wir werden versuchen, unsere Zusammenarbeit in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Bildung weiter zu forcieren. Ich freue mich daher sehr, dass Botschafterin Descôtes heute mit mir gemeinsam die Universität Potsdam besucht“, so Mike Schubert beim Antrittsbesuch. Botschafterin Anne-Marie Descôtes und Oberbürgermeister Mike Schubert nahmen anschließend am Empfang des Präsidenten der Universität Potsdam Am Neuen Palais und der anschließenden Absolventenverabschiedung teil und hielten Grußworte. Zur Person Botschafterin Anne-Marie Descôtes hat Germanistik in Lyon und Berlin studiert. Im Anschluss an ihr Studium an der ENS war sie zwei Jahre als Deutschlehrerin tätig und arbeitete drei Jahre als Kulturattachée in der französischen Botschaft in Bonn (1987-1990). Nach ihrem Studium an der ENA wurde Frau Descôtes ins Außenministerium berufen und war dort von 1994 bis 1997 zunächst vorrangig für EU-Außenbeziehungen und dann in der Abteilung für europäische Zusammenarbeit für EU-Innenangelegenheiten verantwortlich, bevor sie Fachberaterin im persönlichen Beraterstab des Ministers für europäische Angelegenheiten, Pierre Moscovici, wurde (1997-2001). Von 2001-2005 war sie als Fachberaterin für die EU-Erweiterung, Mittel- und Südosteuropa bei der Ständigen Vertretung Frankreichs bei der Europäischen Union in Brüssel tätig. Sie war Beraterin für Europafragen und die ehemalige UdSSR in Washington (2005-2008) und anschließend, von 2008 bis 2013, Direktorin der Agentur für das französische Auslandsschulwesen (AEFE). Als Leiterin der Generalabteilung Globalisierung, Kultur, Bildung und internationale Entwicklung im französischen Außenministerium war sie 2013-2017 für das Netzwerk der Generaldirektion, seine Akteure und Partner verantwortlich sowie für deren Einsatz im Dienste der Wirtschafts- und Einflussdiplomatie, der Umwelt und der nachhaltigen Entwicklung. Am 15. Mai 2009 erhielt sie die Auszeichnung eines Ritters im nationalen Verdienstorden und am 18. April 2014 die eines Ritters der Ehrenlegion. Anne-Marie Descôtes ist seit dem 6. Juni 2017 Botschafterin Frankreichs in Deutschland.

Share

News veröffentlicht am 27.06.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media