Kontakt

64. Forum findet am 11. April zum Thema „Verdichtung in der wachsenden Stadt“ statt Pressetermin STADT FORUM POTSDAM mit Dieter Lehmann, Dr. Günter Schlusche, Mike Schubert, Philipp Jamme und Christian Wendland. Foto Landeshauptstadt Potsdam/ Jan Brunzlow Das Jahresprogramm des STADT FORUM POTSDAM hat Oberbürgermeister Mike Schubert gemeinsam mit Dr. Günter Schlusche und Philipp Jamme vom STADT FORUM POTSDAM vorgestellt. In diesem Jahr sind drei Veranstaltungen zu den Themen „Verdichtung und Höhe in der wachsenden Stadt“ am 11. April, „Mieten und Wohnen in Potsdam“ am 5. September sowie „Der Stadtkanal und der innerstädtische Stadtraum“ am November geplant. „Das Stadtforum greift mit den Veranstaltungen wieder wesentliche Schwerpunkte des behutsamen Wachstums der Landeshauptstadt auf“, sagt Mike Schubert. Weitere Schwerpunkte des STADT FORUMS POTSDAM sind in diesem und im nächsten Jahr das Kunst- und Kreativquartier in der Innenstadt, die Entwicklung der Stadtmitte sowie Energie als Ressource im Kontext zum Masterplan Klimakommune. Dr. Günter Schlusche sagt: „Ziel des STADT FORUMS POTSDAM ist es durch offene, aber problemorientierte Sachdebatten sowie durch Einbindung von unabhängigem Sachverstand einen Beitrag zur stadtöffentlichen und politischen Meinungsbildung bzw. Konfliktlösung bei den wesentlichen Fragen der Stadtentwicklung Potsdams zu leisten. Wir sind als bürgerschaftliches Gremium sehr froh darüber, dass wir diese schon über 20 Jahre währende Arbeit auch mit Oberbürgermeister Mike Schubert fortsetzen können.“ Philipp Jamme, Mitglied der Kerngruppe STADT FORUM sagt: „Potsdam hat eine spannende und sicher nicht konfliktfreie weitere Entwicklung vor sich. Diesen Prozess möchte das STADT FORUM POTSDAM stetig begleiten und mit offenen, anregenden Veranstaltungen dazu beitragen, die Bürger zu beteiligen und mit auf den Weg zu nehmen.“ Das STADT FORUM hat im Jahr 2018 noch stärker als in den Vorjahren die Vielfalt der Themen, für die Potsdam steht, aufgegriffen und dem bürgerschaftlichen Informations- und Gedankenaustausch einen Rahmen mit bemerkenswerten Beiträgen, profilierten Gästen und kontroversen Diskussionen gegeben. „Die Themenwahl und die Auswahl der Gesprächspartner sowie letztlich die professionelle Organisation, Moderation und Aufbereitung der Ergebnisse sind ein Beleg dafür, wie wichtig dieses unabhängige Diskussionsforum in Potsdam ist. Ich freue mich darüber, dass in den Veranstaltungen auf die Vielfalt der Entwicklungsbedarfe unserer Stadt und deren Flächenkonkurrenzen Bezug genommen und dieser Ambivalenz ein öffentliches Podium geboten wurde und weiterhin geben wird“, sagt Mike Schubert. Die nächste, 64. Sitzung des STADT FORUMS findet am Donnerstag, 11. April, um 19 Uhr im Treffpunkt Freizeit, Am Neuen Garten 64, statt. Das Thema ist „Potsdam - Wie hoch? Wie dicht?“, also die Verdichtung in der wachsenden Stadt. Dabei geht es um Hochhauskonzepte für Krampnitz, für die Waldstadt II, auf dem RAW-Gelände und im Kirchsteigfeld sowie die städtische Dichte im Spannungsfeld zwischen Ökonomie und Ökologie. Am 5. September ab 18 Uhr wird das Thema „Mieten und Wohnen in Potsdam“ sein. Im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte stehen die Entwicklung der Mieten und des Mietwohnungsbaus in Potsdam sowie die Strategien der Gewoba der Pro Potsdam und der Wohnungsbau-Genossenschaften im Mittelpunkt des Forums. Die dritte Veranstaltung findet am Donnerstag, 21. November 2019, um 18 Uhr zum Thema „Der Stadtkanal und der innerstädtische Stadtraum“ statt. Dabei geht es im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte um die Aufwertung des innerstädtischen Raums und den ruhenden Verkehr sowie Wasser in der Stadt. Wie in den Jahren zuvor werden die Sitzungen des STADT FORUMS POTSDAM auch 2019 wieder von Brigitte Faber-Schmidt moderiert. Auch zukünftig wird die Kerngruppe des STADT FORUMS POTSDAM die Arbeit mit ihrem ehrenamtlichen Engagement inhaltlich strukturieren und ausrichten. Die heute erschienene Dokumentation des STADT FORUMS POTSDAM für 2018 ist einsehbar unter: www.potsdam.de/stadt-forum-potsdam

Share

News veröffentlicht am 05.04.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media