Kontakt

Entschärfung für Dienstag, 17. Dezember 2019, geplant Bombe vor der Sprengung. Foto KMBD Eine 100 Kilogramm schwere Fliegerbombe russischer Herkunft aus dem Zweiten Weltkrieg ist bei der systematischen Kampfmittelsuche südöstlich der Zeppelinstraße in der Pirschheide gefunden worden. Die Entschärfung des Blindgängers soll am Dienstag, 17. Dezember 2019, erfolgen. Insgesamt ist die gefundene Fliegerbombe der Weltkriegssprengkörper 202 seit 1990 in der Landeshauptstadt. In dieser Statistik werden Fliegerbomben ab 100 Kilogramm erfasst. Sämtliche Informationen zum Sperrkreis, eventuellen Verkehrsbeeinträchtigungen und dem Einsatzzentrum werden nach den konkreten Abstimmungen des Einsatzstabes, voraussichtlich Freitagmittag, bekanntgegeben. Die Landeshauptstadt Potsdam informiert außerdem aktuell auf www.potsdam.de und den Social-Media-Kanälen, www.twitter.de/lh_potsdam und www.facebook.com/potsdam.de.

Share

News veröffentlicht am 12.12.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media