Kontakt

Eingang zur Volkshochschule in der 2. Etage im Bildungsforum Potsdam (Foto: VHS/C. Arias) Die Volkshochschule im Bildungsforum Potsdam (VHS) ist wegen der Corona-Krise weiterhin geschlossen, das digitale Angebot aber wächst. Am Freitag, 24. April 2020, bietet die VHS Potsdam erstmals eine Lesung in italienischer Sprache im Livestream an. Ensemble-Mitglieder des Teatro dell’Elce di Firenze lesen im Rahmen der Reihe „Lighthouse“ (Leuchtturm) von 20.30 bis 21.30 Uhr aus „Wir Eichmannsöhne“ des deutsch-jüdischen Philosophen Günther Anders. Die Texte stammen aus einem offenen Brief, den Anders 1964 an Klaus Eichmann, Sohn des 1961 in Israel zum Tode verurteilten Kriegsverbrechers Adolf Eichmann, geschrieben hatte. Darin fordert er Eichmann auf, sich mit dem moralischen Erbe seines Vaters auseinanderzusetzen und stellt die Frage, ob wir als „Kinder eines mechanisierten Zeitalters“ nicht alle diese Aufgabe hätten. Das Theater in Florenz hat wegen der Ausgangssperre in Italien keinen Spielbetrieb und bietet deshalb Lesungen online an. „Lettera a Eichmann“, so der Titel dieser Lesung, wurde in Kooperation mit dem Deutschen Institut Florenz organisiert. Das Angebot ist kostenfrei. Interessierte erhalten die nötigen Zugangsdaten nach vorheriger Anmeldung bei der Volkshochschule Potsdam unter 0331 289 -4566 oder -4569 sowie unter vhsinfo@rathaus.potsdam.de. Weitere digitale Angebote der VHS Potsdam finden sich www.bildungsforum-potsdam.de.

Share

News veröffentlicht am 22.04.2020

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media