Kontakt

Fahrradcodierung, Geschicklichkeitstests und Sicherheitscheck für Fahrräder Brandenburger Tor am Luisenplatz. Foto LHP/ Robert Schnabel Die Landeshauptstadt Potsdam informiert gemeinsam mit dem Deutschen Fahrradclub ADFC (Ortsgruppe Potsdam), der AOK Nordost, dem Beirat für Menschen mit Behinderung, der Polizeiinspektion Potsdam und dem Verkehrsclub Deutschland VCD (Ortsgruppe Potsdam) am 15. Juni von 14 bis 17 Uhr, am Brandenburger Tor zu Themen der Verkehrssicherheit. In Potsdam steht der Aktionstag in diesem Jahr unter dem Motto „Rund ums Rad“ mit verschiedenen Aktionen zur Verkehrssicherheit für Radfahrende.   Die Landeshauptstadt informiert mit Flyern zu „Schutzstreifen und Radfahrstreifen in Potsdam“, über „Wege für den Radverkehr - Wie Sie gut und sicher mit dem Rad fahren“, zu „Rücksicht kommt an! - Tipps und Hinweise für mehr Verkehrssicherheit“ über den Radverkehr in Potsdam und Verkehrssicherheit. Es soll außerdem dazu aufgerufen werden, sich im September an der Aktion „Stadtradeln“ zu beteiligen. Ein mobiler Fahrradmechaniker checkt vor Ort Fahrräder auf ihre Verkehrssicherheit und kann vielleicht sogar kleine Mängel sofort beheben. Die Polizei ist mit dem Präventionsmobil vor Ort, informiert über eine sichere Ausstattung des Rades und zum Diebstahlschutz. Bei vorheriger Anmeldung unter: besser-mobil@rathaus.potsdam.de gibt es außerdem die Möglichkeit, sein Rad codieren zu lassen. Der ADFC präsentiert auf einer Länge von fünf Metern eine „protectet bike lane“ als neue Gestaltungsmöglichkeit für Radverkehrsinfrastruktur. Bei der AOK kann man auf einem PumpTrack das eigene Geschick testen. Es gibt Informationen zur Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“, zum „AOK-Gesundheitskonto“ und zu „FitMit AOK“. Der Beirat für Menschen mit Behinderung möchte für das Thema Hindernisse auf Wegen sensibilisieren. Der VCD geht in die Verlängerung der Falschparker-Aktionswoche und informiert wie Falschparker, zum Beispiel an zugeparkten Kreuzungen, andere Verkehrsteilnehmer behindern oder gefährden. Seit 2005 ruft der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) jedes Jahr am dritten Samstag im Juni im Rahmen des Tages der Verkehrssicherheit alle Mitglieder, Organisationen, Institutionen, Städte und Gemeinden, Unternehmen, soziale Einrichtungen und alle weiteren Interessierten dazu auf, Veranstaltungen und Aktionen zum Thema Verkehrssicherheit zu präsentieren.

Share

News veröffentlicht am 12.06.2019

Copyright Blue Concept GmbH

Navigation

Social Media